ich meine, der rotwangige apfel

kame bzw. tag eins+. jenes tuch, beiläufig zusammengefaltet, um ein geländer gelegt. ich weiß nichts darüber. das trifft ein. so kann ich es sehen, lose für sich und unabhängig in seiner form, der möglichen gestaltung. living coral, sagst du, sei die farbe. aus den slogans die gebete / das erbeten. oder die vollkommene uhr / in der übereinkunft (nomos), translated. und die chöre von coral / der korallenen gewissheit. von hier aus. im offenen meer in offener form. ich meine, das angefasstsein hört nicht auf. die geschmeckte hostie. und der angefasste feind / medley hostile. völlig austauschbar, die repräsentanten von wirkung. so far & so close. du und der schwarze hund, bist in gewahrsein, unter dem heiligen auge seiner stirn. und der luftkuss küsst den raum zwischen uns. den jeweils gefundenen raum. im frequenzbereich des hohen herzes. und in diesem erlassen, des deckmantels oder mäntelchens, seines abdankens … ist diese eine notwendige wunde, das ablösen der haut. unser universaler schrecken. welches in aller sänfte. ein „frei von“ zu einem „frei für“. ich meine, der rotwangige apfel, der herzschlag, eine tatsache, eine freude. haleˈluːja! in einem bezeugen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s