wir sagten du

du sagst, wie nah dran / wie nah fort. im nahen. von nahe heran: näher. ich verstehe das jetzt. ich verstehe es umso weniger. wir sagten du. wir gaben uns keine antwort. wir beantworteten uns nicht. sprachen in ein dazwischen, sendeten meisterwerke ins all, auf das sie gefunden würden. auf dass sie ein fremder hören könnte. stimmten gesang an. ergänzten unser adressieren. hörten wir das selbst? wir vergaben worte. ließen überall luftstöße ein mit dem sagen. verbarrikadierten uns mit dem sagen. verstehen ist würdigung und würdigung ist liebe, sagst du. universal. du bist noch da. du bist längst da. wir nannten uns gestrandete. spiegelbilder, die sich nicht anschauen. wir sahen aneinander vorbei. in ein leeres. ins volle leere. wir legten unsere beine übereinander und stolperten. den boden unter den beinen weg. die beine unter dem boden. verloren eine haltung, gewannen eine. durchkreuzten unsere pläne. du stehst da wie ich / starrend in den himmel. im herunterkommenden regen / mit ihm runterkommend. wenn ich zu dir sagte, sagtest du zu mir. ich hörte nichts. nichts kam irgendwo an. alles kam überall an. wir taten nicht was wir taten. wir sagten, was wir sagten. wir vibrierten. wir schwiegen im sagen. wir waren verschwiegen. und verschworen im schweigen. zweierlei sprache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s