ich spreche

ich schreibe dir mir. ich sage dir zu mir selbst. ich breche die fließende sprache der briefe ab. das verpufft. puff! ich rufe ins all: ist da wer? welcher … und das all sagt mein echo, es sagt ruft: kind gottes! es ist nichts und alles gesagt worden. das sagbare. das sprechbare. das hinten runter fällt. wo immer ich aufschlage, finde ich dich. in jedem wort. in jeder stimme. in jeder umdrehung. dich in dir. und es ist uralt. du bist alt da drin, sagst du. in deinem denken. in deiner verwischten spur. dem verschmierten lipgloss. aussen, am unrunden rand. du sagst, dies sei eine lange geschichte. eine gute alte geschichte. eine, die man sagt. die erzählt wird. und mitten in der erzählung. in jeder sequenz. in jedem ihrer fetzen und mundöffnungen: die innigkeit. das fest. zu ehren des festes. das ist für mich. für dich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s