mitten drin

und wieder eine neue gelegenheit, einen angriff zu sehen. in einer trennung zu sein. einer distanzierung. das ausserhalb von mir sehen. ausserhalb von mir zu bekämpfen. zu wiederstehen. verquickt und trickreich ist dieses denken. meine vielen ichs, die nach aussen spähen. in diesem vexierbild. der blindheit. dem blind sein wollen. so will ich der anführer sein und gleichzeitig das schäflein. so will ich buddha sein und gleichzeitig auf dem marktplatz laut schreien. und das wiederspricht sich nur scheinbar. ist in einem topf. mit der mistgabel in der hand auf einen feind gerichtet. ach, diese ganzen halben ideen von mir und dir. diese ansätze. finde den blaubart, sagst du wieder. ich bin es, sage ich. ich habe das gemacht. und da schwirrt der schädel. der ist ganz schön verbeult heute. das angebot für einen kriegsschauplatz ist allerorten. den kann ich in jeder gelegenheit hervorziehen. den schwarzen peter. den blaubart. das böse. nun, das beißt sich hier mal wieder dermaßen in den schwanz. und es bleibt mir nichts anderes übrig, als zu erwägen, dass die quelle des übels grundsätzlich nicht dort sitzt, wo ich sie wahrnehme. die welt tut mir nichts an. ich habe mich wieder verirrt in meiner eigenen sicht. in meiner eigenen auslegung. meinen verstehen. streife durch ein scheinbares chaos der ichs. und jetzt kann ich das aufmachen. die feste sicht. der feste griff, der bereit ist, sich zu lockern. mitten drin stehen zu bleiben, an ort und stelle, und den himmel aufreißen lassen. in jedem jetzt. also immer jetzt. ich gebe das frei. und was geschieht, was durchkommt, ist eine ausnahmslosigkeit. kein ausschluß ist möglich. ich bin an ort und stelle. immer. das idyll ist obligatorisch. ob ich in den schweizer bergen kraxle, oder schwirre in zürich oder bei penny an der kasse. auf der demonstrationsbühne. im kämmerlein. es gibt da kein urteil über die situation. kein vernichtendes. jede stelle ist durch dich so vollständig repräsentiert! und du machst das so gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s