weil es so aufgeht

und so liegt schnee da. und bedeckt das alles. was eigentlich? es ist unbekannt. ich will, dass dies sagen ein löschen ist. ein einrollen der schriftrolle. permanentes auftauchen in einer immer anderen wahrheit. und alles ist aus dem selben stoff. so wie schnee aus dem gleichen material ist, wie das gras oder die baumrinde. im feinen. und wenn ich alle namen weggebe, indem ich sie sage oder nicht sage. wenn ich die bilder in den stillen see der abstraktheit werfe, lasse ich sie frei. und manchmal hingegen ist sagen, es fest zu machen. so erschaffe ich bedeutung. erschaffe ich form aus ihrer eigentlichen neutralität heraus. der neutralität von schnee zum beispiel. von weiß. von ungesagtem. vom gesagtem. und diese neutralität ist nicht etwa langweilig oder langatmig. die leere ist nicht leer. sie ist neugierig, denn sie fängt immer gerade erst an. sie kennt noch nichts. ohne irgendetwas sein zu wollen als das, was immer schon gewesen ist. nichts neues an sich. es bleibt das schälen der mandarine. diesmal als sensation. und das ist ein augenblick, indem zweifel oder zögern unmöglich ist, weil das längst ausgesprochen ist. integriert und eingemeindet in den stillen see. dieser eine augenblick ist eindeutig. eine einzige bedeutung. es findet keine verwechslung statt. meinen und gemeint sein. lieben und geliebt sein. tragen und getragen sein. halten und gehalten sein. lassen und gelassen sein. weil es so aufgeht. was ich habe, hast du. und wir reichen es herum. in dieser illusion des herkommens und hingebens. und was ich auch sage, es tanzt das spezifische. das gebundene, das bedingte. es bleibt symbol. nur das jetzt das symbol nichts mehr auszuschließen meint. es ist das ganze. und zwar jedes einzelne symbol ist das. und damit ist nichts bewiesen. aber es schließt den beweis mit ein. auch er ist zu einem sanften versuch geworden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s